Zu Besuch bei den WA Masters Championships

Zu Besuch bei den WA Masters Championships

In der vergangenen Woche wurde zum ersten Mal überhaupt ein Turnier speziell für “ältere” (40+) Schützen und SchützInnen durchgeführt: die WA Masters Championships (vgl. Beitrag dazu). Am Mittwoch nutzte ich die Gelegenheit, um diesen besonderen Event mit eigenen Augen zu sehen und nebenbei auch das WAEC (World Archery Excellence Centre) zu besuchen.

Nach relativ langer Zug- und Busfahrt angekommen (das WAEC befindet sich in Châlet-à Gobet relativ weit ausserhalb von Lausanne), hatten die Turniere Indoor und Outdoor bereits begonnen. Hier ist anzumerken, dass das Outdoorturnier direkt neben dem Centre stattfand und man so als Besucher nach Belieben Indoor oder Outdoor sehen konnte. Da aber alle Schützen unseres Vereins (Yvo, Walter, Daniel, Heiner) an diesem Tag am Indoorturnier teilnahmen, begab ich mich gleich zu der Zuschauergalerie, bei der man eine angenehme Sicht auf die Zielscheiben und auch auf die Schützen hatte. Momentan fand gerade das (Halb)-turnier auf 25 m statt, weshalb grundsätzlich alle Scheibenbilder grösser als auf der für Indoorturniere übliche Distanz, 18 m, waren. Das bedeutet für Recurveschützen 60 cm Auflagen oder bei Bedarf auch 60 cm Tri Spot Scheibenbilder (siehe Bilder). Da ich selber noch nie 25 m geschossen habe, war es für mich anfangs schwierig abzuschätzen, ob im Durchschnitt mehr oder weniger Punkte als auf 18 m erzielt werden sollten, da zwar die Scheibenbilder grösser sind, dafür die Distanz natürlich auch weiter ist. Es zeichnete sich schliesslich ab, dass es bei beiden Distanzen ungefähr gleich viele Punkte gab.

Es waren auffallend viele Schweizer an diesem Turnier vertreten, aber auch sehr viele Athleten aus anderen Nationen, insbesondere USA und Italien, aber auch z. B. Australien, Japan oder Brasilien. Jedoch trugen nur die US-Amerikaner ein auffälliges Trikot ihres Landes und viele Teilnehmer hingegen, u. a. die Schweizer, trugen ein Trikot ihres Vereins, weshalb dann deren Nationalität z. T. nur schwer zu erkennen war.

Das 25 m-Turnier dauerte nach 60 Pfeile bis etwa 13:00, anschliessend wurde eine kurze Mittagspause gemacht. Am Nachmittag würden weitere 60 Pfeile auf 18 m geschossen und anschliessend die beiden Resultate für die Rangliste addiert werden. Aufgrund der langen Heimreise beschloss ich jedoch, das Turnier bereits jetzt zu verlassen, vorallem auch da man sämtliche Resultate live auf http://ianseo.net/Details.php?toId=4441 sehen konnte.

Leider gab es für unsere Recurveschützen an diesem Tag keinen Podestplatz. Am Donnerstag jedoch, am Outdoorturnier, gewann Yvo von Platz 7 der Qualifikation aus sämtliche Begegnungen in den Finals und sicherte sich den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!! Und herzliche Gratulation auch an Heiner, Daniel und Walter, die den BV Bern an diesem schönen Anlass vertraten.

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.