Coaching im BV Bern – ein wichtiges Trainingsthema

Coaching im BV Bern – ein wichtiges Trainingsthema

Bogensportinteressierte beginnen im BV Bern mit einem Schnupperkurs und vertiefen anschliessenden die Grundlagen des Bogenschiessens im “Grundkurs” für Einsteiger, bevor sie in den BV Bern aufgenommen werden können. Das kursorische Techniktraining für Mitglieder richtet sich schliesslich an die Neumitglieder, wird aber auch als Aufrischung und Vertiefung von allen interessierten Mitgliedern genutzt. Das wöchentliche Techniktraining am Samstag 8. Juni drehte sich um das Thema “Coaching”. Die wichtigste Frage war: was unterscheidet einen Coach von einem Trainer und wer braucht eigentlich Coaching im BVB?

Im Training werden sie Kursziele von einem Trainer vorgeben, welche auch das Programm und damit die Inhalte gestalten. Nicht alle Schützen/innen haben aber diesselben Ziele, Interessen und damit Bedürfnisse für die ihre sportliche Weiterentwicklung. Hier setzt das Coaching ein:  Der Schütze/die Schützin definiert zunächst die zu erreichenden Ziele selbstständig und er skizziert einen Plan, mit welchen Trainingsschritten er diese Ziele erreiche will. Der Coach hinterfragt als erfahrene Vertrauensperson des Schützen/der Schützin sowohl die gesetzten Ziele wie auch das Vorgehen, wie diese zu erreichen sind. Im praktischen Training wie an Wettkämpfen unterstützt der Coach den Schützen/die Schützin durch geschickte Fragen bei der Weiterentwicklung seiner Schiessqualität.

Im Training vom 8. Juni konnte schliesslich das Coaching noch etwas geübt werden. Die Kursteilnehmer bildeten 2er Gruppen, wovon eine Person trainiert und die andere Person den Ablauf beobachtet. Der Schütze / die Schützin gab das momentane persönliche Ziel bekannt, so dass die betreuende Person üben konnte, spezifische Fragen zu Beobachtungen zu stellen (z. B. wie war die Position Deiner Bogenhand bei deinem letzten Pfeil?). Der Coach hilft so dem Schützen/der Schützin, den eigenen Ablauf besser beobachten und kontrollieren zu können.

In der abschliessenden Feedbackrunde wünschte sich ein Grossteil der Teilnehmer ein persönliches Coaching; das Trainingsgefäss hierfür wird der Mittwochabend (im Leistungstraining) sein, wo insbesondere jüngere SchützInnen die notwendige Betreuung durch erfahrene Schützen finden können.

Tags:
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.