BV Bern Wanderung im Napfgebiet

BV Bern Wanderung im Napfgebiet

Trotz hochsommerlicher Temperaturen wagte sich gestern eine Gruppe aus dem BV Bern auf eine ca. fünfstündige Wanderung auf den Napf im Emmental. Der Anlass stand für einmal nicht im Sinne des Bogensports; stattdessen stellte er ein jährlicher Treffpunkt für Mitglieder mit Interesse an Wanderungen dar.

Die Reise begann am Morgen mit einer Zug- und Busfahrt auf die Lüderenalp im Emmental auf etwa 1200 m ü. M.. Dort geniessten wir ein letztes Kaffee vor der Wanderung mit schönem Blick auf die Alpen. Nebenbei war beim Restaurant die mit 38.03 m längste Bank der Welt (aus einem Stück Holz) zu sehen. Schliesslich machten wir uns doch mal auf den Weg Richtung Napf, wobei es zunächst nur leicht bergauf ging. Glücklicherweise waren die Temperaturen um einiges erträglicher als in Bern und auch führte ein Grossteil des Wanderwegs durch Wald und Schatten. Dennoch war die Wanderung anspruchsvoll und wir legten unterwegs einige Pausen ein, wie beispielsweise eine kurze Rast in einer schönen Alpwirtschaft mit u. a. einem Teller mit Fleisch und Käse.

Unterwegs kamen wir auch an vielen Brunnen vorbei, wobei das kühle Wasser eine willkommene Abkühlung war. Leider ging es für das letzte Stück auf den Napf noch relativ stark bergauf; wer es dann jedoch bis oben geschafft hat, wurde mit einer tollen Aussicht um nahezu 360 Grad belohnt. Allerdings entwickelte sich im Verlauf des Tages durch die feuchtwarme Luft relativ viel Dunst, wodurch insbesondere die Sicht auf den Jura beeinträchtigt wurde. Die Alpen waren aber zum Glück noch klar zu sehen, und wer wollte, konnte dank den Panoramatafeln jeden Berg leicht identifizieren.

Schliesslich machten wir uns an den Abstieg, da kein Bus auf den Napf fährt und die umliegenden Orte teilweise nur einmal pro Tag bedient werden. Glücklicherweise blieb aber noch genug Zeit, um vor der Rückreise noch ein Bier und Meringue mit Rahm geniessen zu können. Und zuletzt noch ein herzlicher Dank an Regina für die tolle Organisation der Wanderung!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.